Aufnahme

Die Patientenaufnahme unserer Klinik ist werktags von 8:30 – 17:00 Uhr besetzt.

Für Krisen-/Notfallaufnahmen ist unsere Ambulanz rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr besetzt. In dringenden Fällen ist es möglich jederzeit auch ohne Voranmeldung die Aufnahme unserer Klinik aufzusuchen.

S. Loeken-von der Banck

P. Nußbaum

O. Hassnaoui


Informationen für zuweisende Kolleginnen und Kollegen

Die unkomplizierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kolleginnen und Kollegen in Praxen und Kliniken ist uns wichtig.
Als Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik halten wir 40 Betten auf drei Stationen und 56 tagesklinische Plätze verteilt auf 4 Tageseinheiten vor. Stationär behandeln wir das gesamte Spektrum der psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen. Tagesklinisch haben wir spezialisierte Stationen für Menschen mit emotional instabilen Störungen, mit Psychosen, mit affektiven Erkrankungen, mit Zwangs- und Angststörungen.

Wenn Sie einen Patienten oder eine Patientin zur stationären Behandlung überweisen wollen, wenden Sie sich bitte an unsere Ambulanz
Öffnungszeiten: 8:30 – 17:00 Uhr, Telefon 0221 / 33 94 -0

Für eine stationäre Aufnahme zur Suchtbehandlung ist die Anmeldung der Patienten und Patientinnen selbst erforderlich, um die Behandlungsmotivation zu prüfen, der Anruf erfolgt direkt auf der Station F. Darüber wird der Termin zur Aufnahme vereinbart.

In akuten Notfällen können Sie sich telefonisch direkt mit dem diensthabenden Arzt oder der Ärztin in Verbindung setzen. Sie können auch den Patienten oder die Patientin direkt in unsere Ambulanz schicken – wenn möglich mit einer Einweisung oder Überweisung.

Bei Rückfragen können Sie sich direkt an die Chefärztin Frau Dr. Rohrbach oder an die leitende Oberärztin Frau Siem wenden.