Es gibt eine Station für depressive Patienten. Im Vordergrund der Behandlung steht hier die Entlastung von Verantwortung.

Station F

Nach Besserung können die Patienten stufenweise wieder die Verantwortung für sich und andere übernehmen. Meist erfolgt auch eine medikamentöse Behandlung mit Antidepressiva.

Milieuarbeit ermöglicht die Strukturierung des Alltags anhand einer geregelten Tagesstruktur. Bewältigung der Aufgaben des täglichen Lebens werden geübt und gefordert, um ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben zu führen. Der Patient fördert seine sozialen Kompetenzen, da er lernt, Verantwortung für andere und sich selbst zu übernehmen sowie Absprachefähigkeit.

Die Patienten führen ihre Aufgaben selbständig aus, sie sorgen falls nötig auch für einen Ersatz, oder können sich Unterstützung aus dem Pflegeteam einfordern.

Der Patient erlernt soziale Beziehungen aufzubauen und sich mit dem Umfeld auseinander zu setzen, zu kommunizieren, sowie Konflikte auszuhalten und zu lösen.

Der Patient erfährt eine realistische Einschätzung der eigenen Fähigkeiten ohne sich defizitär zu fühlen, eine Steigerung des Selbstwertgefühls, Wahrnehmung der eigenen Grenzen, lernt sich selbst abzugrenzen.